Kitchen Guerilla Blog

Stories

Steckrübeneintopf

für 4-6 Personen

IM ERDLOCH GEGARTES FLEISCH

  • 1 Stück Schweinebauch (ca. 1,5 Kilo)
  • 1 Weißkohl (davon die großen Kohlblätter)
  • Wurzelgemüse
  • Etwas Lorbeer, Thymian und Rosmarin
  • Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren für

Ein Loch für das Backblech buddeln (ca. 50-60 cm tief). Die Schwarte vom Schweinebauch aufschlitzen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Blech mit der Hälfte der Kohlblätter bedecken, darauf das Suppengemüse und den Schweinebauch legen. Mit Kräutern bestreuen und die restlichen Kohlblätter darüber ausbreiten. Steine (z.B. Kiesel- oder Backsteine) in das Loch legen, so dass der feuchte Boden nicht die Kohle abkühlt. Für das Feuer langbrennende Hölzer verwenden (z.B. Eiche).

Backblech

Das Backblech auf die Glut legen, darüber einen Leinensack drapieren und das Ganze mit Erde bedecken. Nach fünf bis sechs Stunden rausholen.

EINTOPF

  • 1 Kilo Knochen
  • 1 Kalbszunge
  • 1 Bund Suppengemüse2 Gemüsezwiebeln
  • 1 Steckrübe
  • 3 Möhren (bunt)
  • 2 Gelbe Beete
  • 2 Ringelbeete
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Maiskolben
  • 2 Äpfel
  • Salz, Pfeffer, Lorbeer, Chimichurri

BackblechBackblech

Zwiebel und gewürfeltes Gemüse in Öl anrösten, Tomatenmark hinzugeben und mit Wasser aufgießen. Die Kalbszunge, Lorbeer, Salz und Pfeffer hinzugeben. Köcheln lassen bis die Zunge gar ist, diese dann beiseitelegen. Äpfel in Scheiben schneiden und in der Pfanne mit Zucker karamellisieren. Kalbszunge in Scheiben schneiden und den Schweinebauch aus dem Erdloch in der Pfanne scharf anbraten. Suppe in Teller gießen und das Fleisch, die karamellisierten Äpfel und Chimichurri hinzugeben.

Kitchen Guerilla Newsletter