Guerilla Rezepte – Weißwurst Tatar

Guerilla Rezepte - Weißwurst Tatar

Es gibt Momente in der Küche, bei denen man sehr schnell improvisieren muß. Manchmal schliddert man gerade so an einer großen Kastrophe vorbei und hofft, dass es keiner der Gäste merkt und manchmal entstehen auf diesem Wege ganz neue Gerichte. Wie in diesem Fall.

 

Es sollte ein bayrischer Abend werden und wenn so richtig bayrisch werden soll, darf eine Weißwurst natürlich nicht fehlen. Also 30 Weißwürste in den Topf und ab zur nächsten Baustelle in der Küche. Ach ja Gäste begrüßen, ein Bierchen trinken und zack… Scheiße, da war ja was. Die Würste sind alle geplatzt und wenn nicht gleich was passiert, dann platzt der erste Gang ebenso.

Guerilla Rezepte - Weißwurst Tatar

Zum Glück kam uns ziemlich schnell die Idee aus den geplatzen Würsten ein Tatar zu hacken. Der Gang kam so gut an, das wir Euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten wollen.

 

Wir hoffen unsere bayrischen Leser verzeihen uns dieses Rezept. Ab morgen sind aber ja eh alle auf dem Oktoberfest und gelesen wird dort ja bekanntlich eher weniger.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Weißwürste
  • 2 EL süßer Senf
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • Pfeffer
  • 3 EL Leinöl
  • 1 EL Himbeer-Essig

Zubereitung:

Die Zubereitung ist sensationell einfach. Weißwürste pellen und möglichst feinhacken. Eine Vinaigrette aus Öl, Essig, Senf und Schnittlauch zubereiten und alles gut vermengen. Nach Wunsch pfeffern und auf geröstetem Laugenbrot servieren.

Guten… Eure Kitchen Guerilla

Kommentare