Garten Rezepte – Karottenkuchen

Garten Rezepte - Karottenkuchen

Viele Karotten wachsen in unserem Garten und irgendwann ist man ziemlich gelangweilt vom täglichen Karotten Essen. Zum Glück gibt es aber ein tolles Karotten-Kuchen Rezept, welches einem die Lust an der Karotte wieder zurückbringt.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 ml Öl
  • 150 g Mascobado zucker
  • 150 g Karotten
  • 100 Pecannüsse
  • 1 Orange
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Frischkäse
  • 75 g Puderzucker

Zubereitung:

Asl erstes trennen wir mal die Eier. Dann mixen wir Mascobado Zucker und Öl und fügen zum Schluß die Eigelbe und den Saft einer Orange hinzu. Dann vermengen wir das Mehl mit dem Backpulver und sieben das Ganze in die Zucker-Öl-Mischung. Karotten mit reinhobeln, die Hälfte der Nüsse reinbröseln und mit einem Löffel alles vermengen. Zum Schluß das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Alles zusammen in eine, mit Backpapier ausgelegte, Kastenform geben und bei 180 Grad Unter/Oberhitze für ca. 25 Minuten backen. Achtung, der Kuchen wird schnell zu trocken. Also immer kontrollieren und sich daran erinnern, dass er in der Form noch etwas weiterbäckt, auch wenn er aus dem Ofen raus ist.

Garten Rezepte - Karottenkuchen - Karotten im Garten

Nach 10 Minuten den Kuchen auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. Für die Glasur einfach Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Orangenabrieb mit einem Schneebesen verrühren. Wenn keine Klümpchen mehr zu erkennen sind und der Kuchen abgekühlt ist, kann die Glasur auf dem Kuchen verteilt werden. Jetzt noch schnell die restlichen Pekannüsse auf der Glasur plazieren und fertig ist das leckere Karottenrezept.

 Text & Bild: Olaf Deharde

Kommentare