Garten Rezepte – Getrocknete Tomaten

Garten Rezepte - Getrocknete Tomaten

Letztes Jahr hatten wir gar kein Glück mit unseren Tomaten. Wir haben alles gegeben. Hochgebunden, gedüngt und ausgegeizt. Nichts! Die Früchte, die wir geerntet haben, waren nicht lecker und für dieses Jahr hatten wir dann einen anderen Plan. Erfolgreich!

 

Kein Ausgeizen, keine Extra-Fürsorge. Den Pflanzen mal so richtig schön Stress machen. Heftige Regenfälle und Sturm kamen obendrauf. Und siehe da? Tolles Ergebnis. Die kleinen roten Biester schmecken sogar richtig gut und die Quantität kann sich auch sehen lassen. Es sind sogar soviel, dass wir sie haltbar machen müssen. Und wie geht das am besten und einfachsten?

Garten Rezepte - Getrocknete Tomaten

Klar, einfach den Ofen auf 100 Grad Umluft stellen und die halbierten und mit Salz und Zucker bestreuten Tomätchen auf ein Backblech legen. Holzlöffel zwischen die Ofentür stecken, damit die Feuchtigkeit rausziehen kann und alles für die nächsten 4-5 Stunden vergessen. Fertig!

Garten Rezepte - Getrocknete Tomaten

Zur Nachbereitung kann man die kleinen verschrummpelten Tomaten einfach in ein Glas geben und mit Olivenöl auffüllen. Nach Wunsch kann man natürlich auch etwas Schafskäse, Kräuter, oder Pinienkerne hinzufügen. Die nächste Pasta, oder der nächste Salat freut sich über eine kleine Extrazugabe dieser kleinen Geschmacksbomben.

Viel Spaß beim Nachmachen

Eure Kitchen Guerilla

Text & Bild: Olaf Deharde

Kommentare