Guerilla Rezepte – Cous Cous „Leftover Yum-Yum“


Notice: Undefined index: post-id in /www/htdocs/w00ca4d0/blognew.kitchenguerilla.com/wp-content/plugins/custom-related-posts/helpers/output.php on line 43

Guerilla Rezepte - Cous Cous "Leftover Yum-Yum"

Sonntags ist „Leftover-Tag“. Da wird der Kühlschrank auf den Kopf gestellt und die Reste der Woche zusammengetragen, um ein Fantasie-Gericht zu erstellen. Grundlage für dieses Rezept: Es sollte immer in eine tiefe Schüssel passen, und mit einem großen Löffel gegessen werden.

 

Unsere heutige Grundlage ist Couscous. Eine Art Weizengrieß, der vor allem in der nordafrikanischen Küche häufig zur Verwendung kommt. In manchen Regionen wird er auch aus Hirse, oder Gerste hergestellt.

 

Wir haben den CousCous einfach mit der doppelten Menge kochendem Wasser aufgegossen und in einer Schüssel für ca. 5 Minuten quellen lassen. Rechnet ca. 50 g Couscous pro Person. Also bei 2 Personen 200 ml Wasser auf 100 g Couscous.

Guerilla Rezepte - Cous Cous "Leftover Yum-Yum"
Salat geht einfach mit in die Pfanne

Jetzt kommt Eure Fantasie ins Spiel. Pilze, Zwiebeln, eine halbe Zuchini, oder noch ein halber Kopf Römersalat? Warum nicht. Einfach alles kleinschneiden und in die Pfanne damit. Salat? In  die Pfanne? Ja. klar. Passt super und macht ne schöne Farbe. Für eine tolle Farbe geht natürlich auch immer rote Beete. Die kann man klein schneiden und in etwas Rotwein schmoren. Je kleiner die Beete geschnitten werden, desto schneller werden sie gar und ihr satt.

Guerilla Rezepte - Cous Cous "Leftover Yum-Yum"
Wurzeln und Honig geht immer.

Möhren, Petersilienwurzeln, Pastinaken und was sonst noch so unten an Wurzelgemüse im Gemüsefach rumliegt, kann man hervorragend in etwas Alufolie einschlagen und im Ofen bei ca. 165°C schmoren. Wer hat, gibt vorher noch etwas Honig über die Wurzeln. Nicht schälen, nur waschen!

 

Kräuterreste, Chilis, angebrochener Joghurt, ein paar Frühlingszwiebeln… Alles was geht! Auch die Reste vom Kochschinken oder aus der Käsebox. Rein damit! Was weg ist, ist weg und am Montag könnt ihr Euren Kühlschrank wieder, ohne schlechtes Gewissen, frisch füllen.

Beste Reste, mit der Kitchen Guerilla