Guerilla Rezept – Grünkohl Schnecken

Guerilla Rezept - Grünkohl Schnecken

Das heutige Rezept ist wirklich unkompliziert und schnell gemacht. Wer spontan Gäste bekommt, oder vergessen hat, etwas für ein Party-Buffet zuzubereiten, der sollte sich dieses Rezept merken. Die Zutaten sind hier beliebig austauschbar und eigentlich gibt es wenig, was nicht geht.

Wir haben uns auf Grund der Jahreszeit für Grünkohl entschieden. Wir hatten auch noch etwas im Tiefkühlschrank aus unseren Gartenzeiten bei Hof Eggers. Das Rezept ist eh klasse für alles, was sich so im Kühlschrank versteckt. Käsereste, Obst, Gemüse… Wurscht! Alles rein damit.

 

Unseren Grünkohl, der ja sowieso am Besten schmeckt, wenn er einmal Frost bekommen hat, haben wir nur kurz blanchiert und anschliessend, nach dem kalten Bad in Eiswasser, etwas kleingerupft. Zu Grünkohl passt sehr gut etwas fruchtiges, wie zum Beispiel eine saftige Birne und die wiederrum ergänzt sich hervorragend mit etwas Blauschimmelkäse. Um dem Ganzen noch etwas Biss und Struktur zu geben, haben wir ein paar Pekannüsse hinzugegeben.

Guerilla Rezept - Grünkohl Schnecken - karamellisierte Birnen

Blätterteig bekommt man mittlerweile in wirklich guter Qualität im Kühlregal. Der muß dann nur noch ausgerollt und belegt werden. In unserem Falle haben wir die Birnen und die Nüsse etwas in der Pfanne karamellisiert, bevor wir sie auf dem grünen Kohlteppich ausgelegt haben.  Zum Schluß noch den Käse drüberkrümeln und den Teig zusammenrollen.

 

Jetzt vorsichtig mit einem scharfen Messer die Wurst in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Wer genung Zeit hat, kann die Rolle für etwa eine Stunde ins TK Fach legen. Danach lässt sie sich eindeutig besser schneiden.

Guerilla Rezept - Grünkohl Schnecken

Guerilla Rezept - Grünkohl Schnecken

Die Schnecken kommen jetzt, mit etwas verquirltem Ei bepinselt, auf ein Backblech, und werden anschliessend bei 180 Grad für 15-20 Minuten goldgelb gebacken.

 

Wie schon gesagt, das geht wirklich mit fast allen Zutaten (ihr solltet aber ganze Fische, Schweinekoteletts, oder große Salatgurken nicht einrollen!). Käse, Schinken, Paprika, Mangold, Spinat, Kimchi, oder übrig gebliebene Bolloreste… Immer rein damit, schneiden, backen… fertig!

Guten Appetit!

Eure Kitchen Guerilla

 

Kommentare sind geschlossen.