Guerilla Rezepte – Süßkartoffel Kumpir

Guerilla Rezepte - Süßkartoffel Kumpir, Pilze, pochiertes Ei, frittierter Salbei, Bulgur Salat

Jedes mal, wenn wir einen dieser Kumpir Läden sehen, egal ob in Istanbul, in Hamburg, oder in Berlin, denken wir, dass da noch Luft nach oben ist, was Qualität und Kreativität angeht. Die Kartoffeln und die Toppings lassen meist zu wünschen übrig. Was wir aus dem „günstigen Mittagstisch“ gemacht haben, zeigen wir Euch heute hier.

 

Das Wort „Kumpir“ stammt wahrscheinlich von „Krumbeere“ ab. So wird die Kartoffel in der Pfalz genannt und genau diese Pfälzer hatten wohl Kontakt in den Balkan, wo dieses Gericht bis nach Anatolien gebracht wurde. Ganz im Sinne der stillen Post wurde so aus „Krumbeere“ „Kumpir“ und so kam diese gebackene Kartoffel vor ein paar Jahren wieder nach Deutschland. Typische Toppings sind Sucuk, Mais, Oliven, Bulgur, Kraut und Soßen wie Mayo, Ketchup, oder Senf.

Kumpir-6025toppings
Süßkartoffel-Kumpir

Für unser Kumpir benutzen wir als Grundzutat die Süßkartoffel, die geschmacklich schonmal interessanter ist. Die Toppings für  die erste Kartoffel bestehen aus einem Bulgur-Salat mit schwarzen Linsen, Granatapfelsirup, scharf angebratenen Pilzen, einem pochiertem Ei, etwas Chili für den Kick und frittiertem Salbei.

 

Wichtig für den perfekten Geschmack ist immer das Zusammentreffen von mehreren Geschmäckern. Die Säure vom Granatapfelsirup, die leichte Süße der Kartoffel, das erdige der Pilze und die Schärfe vom Chili. Dazu das flüssige Eigelb und der knusprig frittierte Salbei schaffen eine perfekte Harmonie.

Guerilla Rezepte - Süßkartoffel Kumpir, rote Beete, Schnittlauch, saure Sahne, Brat-Apfel
Russian-Kumpir

Unsere zweite Variante hat einen Hauch „Ostalgie“ als Topping. Rote Beete, Äpfel, saure Sahne, grüne Zwiebeln und Schnittlauch. Die klein gewürfelten Äpfel werden gebraten und etwas gesalzen, so dass sie mit der leichten Säure einen hervorragenden Gegenpartner zur roten Beeten sind. Die cremige, saure Sahne bietet das weiche Bett für das Zwiebel-Duett, welches noch etwas Frische auf das Ganze gibt. Die rote Beete kann man noch mit etwas Orangen-Zeste marinieren. Das gibt noch einen Extra-Kick.

Guerilla Rezepte - Süßkartoffel Kumpir, kimchi, schweinebauch, sesam
Kimchi-Kumpir

Für das dritte Topping reisen wir nach Seoul. Denn wie können wir unseren „Rezept“ – Liebling Kimchi außer Acht lassen. Ganz nach dem Motto „Kimchi und Scheinebauch“ geht immer, haben wir uns für den koreanischen Klassiker entschieden. Die Kartoffel schreit schon mit ihrer orangenen Farbe ganz klar nach dem fermntierten China-Kohl. Den Schweinebauch haben wir für 12 Stunden bei 100 Grad im Ofen geschmort und über Nacht im Kühlschrank gelagert. So läßt er sich perfekt aufschneiden und anschliessen kross braten. Als Topping für diesen Kumpir haben wir Ingwer, Lauch und Knoblauch hauchdünn geschnitten und frittiert. Zum Schluss noch etwas gerösteten Sesam darauf verteilen. Fertig!

 

Wir freuen uns auf Eure Rezept Ideen für kreative Kumpir-Toppings. Schiesst los und zeigt uns, was ihr drauf habt…

Eure KitchenGuerilla

Kommentare sind geschlossen.