Guerilla Xmas Menü – Teil 3. Schoko-Schock

Guerilla Xmas Menü - Teil 3. Schoko-Schock

Unser Nachtisch für die Festtage ist eine wahre Schokobombe und hat so ziemlich alles, was einen guten Nachtisch ausmacht. Viel Schokolade, etwas Frucht, etwas crunchiges und etwas cremiges. Die verschiedenen Texturen sind es, die diesen Nachtisch so besonders machen. Dazu kommt noch der Extrakick durch einen Hauch Meersalz.

Zutaten für 4 Personen:

Schoko-Ganache:

  • 200 g Schokolade ( ca. 70-80 %)
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 40 g Zucker

Schokobrösel:

  • 20 g Mehl
  • 20 g Zucker
  • 20 g Kakaopulver
  • 10 g Lebkuchen
  • 20 g Butter

Sahne-Karamell:

  • 200 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 150 ml Sahne

Rotwein-Brombeeren:

  • Brombeeren
  • 100 ml Rotwein
  • Zimt
  • Sternanis
  • 1 TL Zucker
  • Stärke

Topping:

  • geröstete Madel-Splitter
  • Meersalz

Zubereitung:

Die Zubereitung für das Desserts ist ein weing aufwändiger und somit empfiehlt sich die Herstellung einen Tag zuvor. Für die Ganache müssen Butter und Schokolade über einem Wasserbad geschmolzen werden und wenn soweit alles miteinander verschmolzen ist, wieder abkühlen. Die Eier und den Zucker schaumig rühren. Das geht am Besten mit dem Handmixer. Dann die Eiermasse und die Schokomasse vorsichtig unterheben, in einem hohen Gefäß abkühlen und am besten über Nacht ruhen lassen.

 

Für die Brösel einfach Mehl, Zucker und Kakao in eine Rührschüssel geben, den Lebkuchen fein bröseln (Moulinette) und alles zusammen mit der flüssigen Butter übergiessen. Vorsichtig mit dem Löffel, oder den Händen alles vermengen, so dass kleine Krümel entstehen und alles die gleiche Farbe hat. Die Brösel kommen jetzt auf ein Backblech mit Backpapier und werden bei ca. 100 Grad für ca. 10-15 Minuten getrocknet.

 

Für den Karamell einfach den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen und wenn alles flüssig ist, mit der Butter und der Sahne ablöschen. Jetzt alles schön einkochen, bis eine cremige Soße entsteht. Das kann einige Zeit dauern. Keine Sorge! Ab und zu umrühren, dann passiert da nix.

 

Für die Brombeeren den Rotwein zusammen mit den Gewürzen erhitzen und auf die Hälfte einreduzieren. Gewürze rausnehmen und falls erwünscht mit etwas Stärke abbinden, damit eine leichte Creme entsteht. Kurz vor dem Servieren werden die Brombeeren hiermit kurz überzogen.

 

So, die Gäste sind glücklich, die ersten beiden Gänge haben alle satt und zufrieden gemacht, und der Wein tut sein übriges. Jetzt ist es Zeit den Nachtisch anzurichten und da schon alles vorbereitet ist und wir dran gedacht haben, die Ganache vor ca. 2 Stunden aus dem Kühlschrank zu holen, können wir jetzt loslegen.

 

Zuerst die Karamellsoße auf den Teller geben, dann die Ganache mit einem Löffel, oder einem Eisportionierer auf die Soße legen. Die Schokobrösel großzügig auf allem verteilen und mit ein paar gerösteten Mandeln und einer Prise Meersalz toppen. Jetzt noch die Brombeeren kurz durch die Rotweinreduktion ziehen und drumherum platzieren. Fertig!

Guten Appetit und frohes Fest!

Eure Kitchen Guerilla