Guerilla Rezepte – Fischsuppe

Guerilla Rezepte - Fischsuppe mit Miesmuscheln

Eine heiße Fischsuppe an kalten Tagen hebt die Laune. Wenn man allerdings an die aufwendige Zubereitung einer Fischsuppe denkt, kann die Laune schon mal wieder in den Keller sinken. Wir zeigen Euch heute, wie man mit 3-4 Zutaten eine schmackhafte und schnell zubereitete Fischsuppe zaubert.

 

Für den Fischeinkauf raten wir Euch den Gang zum Fischhändler. Geeignet sind alle Fische mit festem Fleisch. Zander ist perfekt und wer es etwas schmaler budgetiert haben möchte, der greift zu Seelachs. Kabeljau hingegen ist sehr locker und fällt zu schnell auseinander. Die Zugabe von Miesmuscheln ist auf jeden Fall zu empfehlen. Die geben dem ganzen Gericht nochmal den letzten Kick.

Guerilla Rezepte - Fischsuppe mit Miesmuscheln - Zutaen

Zutaten:

  • 400 g Kartoffeln
  • 2 Fenchelknollen
  • 2-3 Zwiebeln
  • 1 Dose Tomaten gewürfelt
  • 500 ml Fond (Fisch, oder Gemüse)
  • 500 g Fischfilets
  • 1kg Miesmuscheln
  • Fenchelsamen
  • Knoblauch
  • Peperoni
  • Thymian und Lorbeer

 

Zubereitung:

Wir brauchen erstmal einen schönen großen Topf mit schwerem Boden. Der speichert die Hitze und ist gerade für Suppen und Eintöpfe unerlässlich. In einem großzügigen Schwung Olivenöl schmurgeln wir bei leichter Hitze die gemörserten Fenchelsamen, den klein geschnittenen Knoblauch und die ebenfalls fein geschnittene Peperoni an. Das gibt Geschmack und bildet die Grundbasis. In dem „parfürmierten“ Öl schwitzen wir jetzt die geschälten und in Würfel geschnittenen Kartoffeln, den Fenchel und die Zwiebeln an. Nach ca. 5-6 Minuten wird das Ganze mit den Dosentomaten und dem Fond abgelöscht. Wer mag, kann einen Schuß Pastis dazugeben.

Guerilla Rezepte - Fischsuppe mit Miesmuscheln

Die Suppe kann jetzt langsam vor sich hinsimmern und wir nutzen die Zeit um die Küche in Ordnung zu bringen, den Tisch zu decken und den Fisch in kleine, mundgerechte Stücke zu schneiden. Die küchenfertigen Muscheln nochmal wässern und die bereits geöffneten aussortieren. Wenn das Gemüse gar ist und die Suppe mit etwas Salz und groben schwarzem Pfeffer abgeschmeckt ist, kommen die Fischstücke dazu, die nur leicht durchziehen müssen.

 

Für die Muscheln empfiehlt es sich ein wenig von der Suppe abzuschöpfen und in einem zweiten hohen Topf aufzukochen. Darin kochen wir die Muschel extra, bis sie sich öfffnen und gar sind. Jetzt kommt alles in tiefe Teller und wird mit etwas Knoblauch-Mayonaise und geröstetem Baguette serviert. Guten Appetit!

Eure Kitchen Guerilla