Guerilla Rezepte – Katalanische Creme mit beschwipsten Pflaumen

Guerilla Rezepte - Katalanische Creme mit beschwipsten Pflaumen

Die Crema Catalana wird traditionell nicht mit Sahne und nicht mit Vanille gemacht. Wir wissen das. Ein Schuss Sahne tut der Creme allerdings ganz gut und die Vanille ergänzt sich herrlich mit dem leichten Touch vom Fenchel und mit heißen Pflaumen, die in Rum baden, kann man rein gar nichts falsch machen. Wer Zuschauer in der Küche hat, kann sie sogar kurz flambieren.

Zutaten:

  • 250 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 1/2 Vanilleschote
  • Orangenzeste
  • Fenchelsamen
  • 3 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 2 TL Speisestärke

 

Zubereitung:

Milch und Sahne mit einem Stück Orangenzeste, der ausgekratzten Vanilleschote und einer Prise Fenchelsamen aufkochen, und für ca. 10 Minuten schwach köcheln. Währenddessen die Eigelbe trennen und zusammen mit dem Zucker und der Stärke glatt rühren.

 

Die Milch jetzt durch ein Sieb passieren und mit der Eiermasse mischen. Alles zusammen für ca. 5 Minuten köcheln lassen und stetig umrühren.

 

Jetzt die fertige Masse in feuerfeste Schalen abfüllen und kalt stellen. Vor dem Servieren eine Schicht braunen Zucker über die Creme geben und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Das geht zur Not auch im Ofen mit ordentlich Oberhitze.

 

Für die beschwipsten Pflaumen braucht Ihr:

  • 4 Pflaumen
  • 50 ml Rum
  • 20g Zucker
  • 1 Sternanis

 

Zubereitung:

Den Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren lassen und die entsteinten und geviertelten Pflaumen dazugeben. Alles mit dem Rum ablöschen, den Sternanis dazu geben und für 5-7 Minuten einköcheln lassen. Die warmen Pflaumen oben auf die Crema Catalana geben und fertig ist die süße Bombe!

von OLAF DEHARDE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.