Hof Eggers – Fava Bohnen

Hof Eggers - Fava Bohnen

Diese dicken Bohnen aus unserem Garten haben viele Namen. Man nennt sie Favabohne, Ackerbohne, Pferdebohne, Puffbohne, Schweinsbohne, oder Saubohne. Ob letzteres damit zu tun hat, dass die Bohne saumäßige Arbeit macht, bis man an den Kern kommt kann man nur vermuten. Sicher ist nur, dass es sich lohnt und der Rest dieses Rezepts saueinfach ist. 

Zutaten:

  • 500 g dicke Bohnen
  • 4 – 5 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz
  • Dillblüten zum Garnieren

Hof Eggers - Fava Bohnen

Zubereitung:

Zuerst werden die einzelnen Bohnen aus ihrer Schale gepult und in ausreichend Salzwasser gekocht. Das kann etwas länger dauern, da die Bohnen für das Ergebnis püriert werden sollen. Also lasst sie einfach 10-15 Minuten köcheln und danach etwas abkühlen. Denn die zweite Aufgabe ist, die Bohnen von ihrer zweiten, wachsartigen Schicht zu befreien. Das kann etwas dauern, macht aber Sinn. Man kann die Wachsschicht zwar mitessen, aber in dem Püree würde das nicht so gut kommen.

Hof Eggers - Fava Bohnen

Jetzt kommen die Bohnen zusammen mit dem Zitronensaft, etwas Salz und dem Öl in den Blender, oder in eine hohe Schüssel, wenn ihr einen Pürierstab benutzt. Alles schön fein pürieren und schon ist es fertig. Als Brotaufstrich, oder als Teil einer langen Mezze-Tafel macht dieses Bohnen-Püree eine gute Figur.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Eure KITCHEN GUERILLA

Hof Eggers - Fava Bohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.