Guerilla Rezepte – lauwarmer Erbsen-Salat mit Ziegen-Feta

Guerilla Rezepte - lauwarmer Erbsen-Salat mit Ziegen-Feta

Ja, wir mögen frisch gepulte Erbsen. Ob grüne Falafel, Bruschetta, oder als Püree. Es lohnt sich die Arbeit und geschmacklich sind die frischen Erbsen einfach mit nichts zu vergleichen. Heute machen wir einen lauwarmen Sommersalat mit Ziegen-Feta vom Ziegenhof Gülzer Geißen, angebratenen Salatherzen und geröstetem Knoblauch. Ein Gedicht!

Guerilla Rezepte - lauwarmer Erbsen-Salat mit Ziegen-Feta

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Erbsenschoten
  • 100 g Ziegen-Feta
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 2 Salatherzen
  • 1 rote Peperoni
  • Saft einer Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Guerilla Rezepte - lauwarmer Erbsen-Salat mit Ziegen-Feta
Zubereitung:

Als erstes machen wir uns an den Knoblauch. Legt einfach eine ganze Knolle auf ein Blech mit Backpapier und stellt den Ofen auf 180 Grad Umluft. Nach 30 Minuten ist das Innere gegart. Sprich die einzelnen Zehen sind braun, cremig und süß-nussig im Geschmack. Was ganz anderes, als frischer Knoblauch und nicht so intensiv.
Während der Knoblauch im Ofen schmort, pult ihr die Erbsen.

Danach den Salat waschen und trocknen, in der Mitte der Länge nach halbieren und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Das geht recht schnell und achtet darauf, dass die Pfanne nicht zu heiß ist. Der Salat verbrennt sonst schnell. Stellt die Salatherzen zur Seite und gibt die Erbsen in die Pfanne. In den 5-6 Minuten, die die Erbsen in der Pfanne brauchen, verrührt ihr etwa 3-4 EL Olivenöl mit den cremigen Knoblauchzehen, fein gehackter Peperoni, Salz, Pfeffer und Zitronensaft und gibt es zu den Erbsen. Einmal durchschwenken, abschmecken und leicht abkühlen lassen. In der Zeit schneidet ihr den Feta in etwas größere Stücke, als die Erbsen und gibt anschliessend Erbsen und Feta zusammen.

Guerilla Rezepte - lauwarmer Erbsen-Salat mit Ziegen-Feta

Salatherzen auf einen Teller geben, mit etwas Salz und Olivenöl würzen und zuletzt den Erbsen & Feta Salat dazugeben. Als Wein empfehlen wir einen spritzigen Riesling aus der Pfalz.

 

Guten Appetit wünscht

Eure Kitchen Guerilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.