WEIHNACHTSMENÜ – Vorspeise – Sponsored by Rosenthal

WEIHNACHTSMENÜ – Vorspeise – Sponsored by Rosenthal

Viele haben zu den weihnachtlichen Feiertagen sehr viel Stress. Die Verwandten, oder die Freunde kommen zu Besuch. Die richtigen Geschenke müssen besorgt werden. Die Wohnung muss rausgeputzt und schön dekoriert werden. Da bleibt natürlich kaum noch Zeit dafür, sich dem Weihnachts-Menü zu widmen. Wir haben für Euch ein schnelles Weihnachtsmenü zusammengestellt und fangen heute mit der Vorspeise an: 

Lachs-Tartar auf grüner Soße und gehobelter Chioggia 

  • 200 gr rohes Lachsfilet
  • 1 Avocado („Ready to Eat“ der Sorte Hass)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Olivenöl
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 rote Peperoni
  • frischer Koriander
  • 50 gr Mayo
  • 50 gr Joghurt
  • 1 Bund grüne Soße Kräuter
  • 1 Chioggia (Ringelbeete)
  • Salz & Pfeffer

Den Lachs und die Avocado in Würfel schneiden. Die Peperoni in feine Streifen schneiden und je nach Geschmack und Schärfe-Vorliebe verwenden. Den Koriander fein hacken und mit ca. 3 EL Olivenöl und dem Saft der Zitrone vermengen. Alles zusammen geben, umrühren und ein paar Stunden ziehen lassen.

Für die Soße die Kräuter waschen, zupfen und trocken lassen. Die Kräuter bekommt Ihr übrigens im gut sortierten Gemüsehandel, oder auf Vorbestellung. Das Frische Paradies hat sie auch meistens auf Vorrat. Wenn nicht zu finden, haben wir Sie hier einmal für Euch aufgezählt. Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch. Und ganz ehrlich: Man kann da auch mal was weglassen und dazugeben. Aber die Original-Besetzung ist schon ziemlich lecker.

Mayo, Joghurt und Kräuter in einen Blender geben, oder mit dem Zauberstab bearbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und von der Zitronenschale etwas Abrieb mit hinzugeben. Achtung! Die Schale unbedingt waschen. Auch Bio-Zitronen werden gewachst, damit sie schöner aussehen.

Die Chioggia ist eine alte Beete-Sorte und hier auch als Ringel-Beete bekannt. HIER bekommt ihr die Chioggia und auch andere alte Gemüsesorten. Sie ist sehr schön anzusehen und um das zu bewahren unbedingt roh verwenden, da sie beim Kochen ihre Ringel verliert. Also schön dünn hobeln, das geht am Besten mit einem Gemüsehobel, oder einer Mandoline. In etwas Öl, Essig, Salz und Pfeffer marinieren und ziehen lassen.

Also alles tippi toppi vorzubereiten und kurz nach der Bescherung einfach auf einem schönen Teller dekorieren.

 

Rosenthal studio-line Service Zauberflöte

Die Zauberflöte – Opernmelodie in Porzellan Musik spielt im Leben des dänischen Künstlers und Entwerfers Bjørn Wiinblad eine dominierende Rolle. Sein Schaffen ist von der Liebe zur Musik geprägt. Immer wieder läßt er sich von ihr nicht nur zu Formen und Bildern anregen, sondern schafft auch komplette Bühnenausstattungen für Oper und Ballett. Bjørn Wiinblad hatte die Idee, seine Lieblingsoper, „Die Zauberflöte“ von Mozart, in Porzellan umzusetzen. Und zwar nicht etwa als Dekor, sondern als Porzellanrelief. Diese Umsetzung war sicher eine der größten Herausforderungen an die Modelleure und Techniker in der Geschichte dieses Werkstoffes. „Zauberflöte“ ist eine Meisterleistung in der Verarbeitung von Hartporzellan. Jedes Serviceteil zeigt eine andere Szene aus der Mozart-Oper. Für diese Szenen war es notwendig, durch extrem breite Tellerfahnen Platz zu schaffen. Auf dieser Bühne in Porzellan erzählt Wiinblad die Geschichte der Oper in einem Relief mit detaillierten Figuren und Ornamenten. Immer wieder gibt es in diesen Szenen Neues zu entdecken. Die Fahnen mussten dabei so breit sein, wie noch nie zuvor bei Tellern. Um deren Absinken beim Brand zu verhindern, musste dafür eine spezielle Brenntechnik entwickelt werden. Das Service „Zauberflöte“ besitzt etwas ganz Besonderes, das man auf den ersten Blick gar nicht sieht: einen Dekor auf der Unterseite des Porzellans! Sogar in der weißen Ausführung tragen alle Serviceteile auf der Unterseite den Text des Opernlibrettos der Szene, die im jeweiligen Porzellanrelief gezeigt wird. Geschrieben in Bjørn Wiinblads ornamentaler Handschrift und in Gold dekoriert. Eine weitere Besonderheit dieses Services: die Reliefflächen sind nicht glasiert, sondern werden in einem aufwendigen Verfahren nach dem 2. Brand geglättet und poliert. So entsteht die zarte, matte Wirkung der Reliefs, die in reizvollem Kontrast zu den glasierten Flächen stehen. „Zauberflöte“ von Bjørn Wiinblad ist ein Operntraum in Porzellan, eine fantasievolle und einzigartige Synthese von Musik und Tischkultur. Die „Zauberflöte“ gibt es in „weiß“ und mit einem edlen Goldfond, „Sarastro“.

mit freundlicher Unterstützung von:

 

Ein Gedanke zu „WEIHNACHTSMENÜ – Vorspeise – Sponsored by Rosenthal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.