Zu Besuch bei Our/Berlin Vodka

Our Berlin Vodka Berlin - die Destillerie

Kat ist gerade dabei Flaschen zu verkorken, als ich in der Destille von Our/Berlin in Berlin Treptow vorbeischaue. Gleichzeitig kann sie drei Flaschen mit einer Maschine automatisch füllen lassen und dann anschließend mit einem Kronkorken verschließen. Gerade arbeitet sie auf Hochtouren, denn das Team von Our/Berlin will herausfinden, wieviel die Anlage maximal herstellen kann. Momentan sind dies bis zu 100 Liter Vodka am Tag. Angefangen hat man hier mit den ersten Testläufen im Frühling dieses Jahres.

Our/Berlin ist ein Start-Up, des weltweit aktiven Konzerns The Absolut Company / Pernod Ricard. In der kleinen Halle auf einem ehemaligen Industriegelände an der Spree will man so dem Boom kleiner lokaler Destillerien begegnen, der sich gerade breit macht. Die edle Ausstattung der Destille, die Rezeptur und alle Zutaten kommen vom Großkonzern. Um die Produktion, den Verkauf und die passende Markenbildung kümmern sich Pauline und ihr Team der Berliner Kommunikationsagentur Paul Sanders.

Neben der Abfüll- und Etikettiermaschine stehen in der kleinen Halle noch weitere Maschinen, die noch etwas komplizierter aussehen als die Abfüllanlage, die ich im Gegensatz zu den anderen Tanks und Töpfen sofort verstanden habe. Von Kat lasse ich mir erklären, wie dort der Our/Berlin Vodka entsteht.

Kernstück der Anlage ist ein Brennkessel aus Kupfer, in dem ein Rohdestillat, das mit einer besonderen Hefesorte hergestellt wird, gebrannt wird. Weizen- oder Maischbottiche, in denen Hefen aktiv sein könnten, finden sich jedoch nicht in Berlin. Das Rohdestillat ist eine „globale Zutat“ und wird von Pernot Ricard zentral hergestellt und dann flüssig angeliefert. In Berlin wird es dann noch einmal durch Brennen in der glänzenden Kupferblase aufbereitet. Diese sogenannte „aromatische Fraktion“ gibt dem Vodka den ganz eigenen Geschmack und entsteht aus Weizen und Weizenmalz. Dieses Destillat sorgt für die zitronige Note des Vodkas und ist ein Geheimrezept des Konzerns, das vor Ort in Berlin auch nicht mehr beeinflusst werden kann.

Our Berlin Vodka

Danach wird das daraus entstandene Destillat mit 96%tigem Rohalkohol und Berliner Wasser vermischt, solange bis die Mischung bei 37,5% Alkohol trinkbar wird. Der dazu verwendete Rohalkohol wird aus dem Münsterland, ebenfalls flüssig, nach Berlin geliefert. In Münster wird er in großen Anlagen aus deutschem Weizen sehr rein gebrannt. Wichtig ist, dass dieser Alkohol nach fast nichts mehr schmeckt, erfahre ich, und keine Fehltöne aufweist. Weizen aus Berlin-Brandenburg hätte sich aus diesen Gründen nicht geeignet, erklärt mit Kat. Der wäre zu unrein gewesen und hätte zuviel Fehltöne aufgewiesen.

Die Flyer und Etiketten für den Vodka waren wohl schon vorher gedruckt, denn darauf steht noch „unser Wodka ist durch und durch lokal.“ Was allerdings nur für den letzten Produktionsschritt, das Wasser sowie die Abfüllung gelten kann, der Rest ist nationalen und globalen Ursprungs.

Schade finde ich es, dass Kat und Pauline ihren wirklich eigenen Touch zum Geschmack des Vodkas nicht beisteuern können, denn die Rezeptur ist vom Konzern vorbestimmt. Das Kat etwas vom Brennen versteht merkt man, wenn sie begeistert von der Herstellung erzählt. Wie spannend wäre es, wenn sie nicht nur die Reinheit des Produktes und das korrekte Mischungsverhältnis überwachen würde, sondern selbst aus Weizen einen ganz eigenen Our/Berlin Vodka brennen würde. Ich wäre gespannt darauf.

Our/Berlin ist ein smoothes Getränk, was fresh und fruchtig-zitronig am Gaumen kitzelt. Berlin Mule: Our/Berlin zusammen mit einem Schuss Lemonaid – eine schöne Kombi. Die Flaschen sind extrem schick und in ihrer Reduziertheit sehr lässig und sehr schön „tragbar“.

Berlin Mule bei Our Berlin Vodka und Lemonaid

Ein Besuch in der Destille lohnt auf jeden Fall für jeden, der noch keine Destille von innen gesehen hat. Spannend ist es auch einmal an den Flaschen mit den Fehltönen zu schnuppern, die Kat zur Überprüfung der Reihnheit des Vodkas nutzt. Our Berlin freut sich über Besucher. In der Destille gibt es auch immer wieder Events, Kino und Verkostungen. Aktuelles findet sich auf der Facebook Seite von Our/Berlin.

 

Our/Berlin

  • Am Flutgraben 2, D-12435 Berlin
  • Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 10 bis 18 Uhr
  • http://ourvodka.com/berlin/de

 

TEXT & BILD HENDRIK HAASE ALIAS WURSTSACK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.